workshops and classes

 

Ballet Basics

Einführung in die Prinzipien des Klassischen Tanzes. Schritt für Schritte wird die Technik erlernt.

 Freitags 19-20 Uhr im Progr Bern, einstieg jeder Zeit möglich

Zu Beginn der Stunde werden die einzelnen Grundschritte für den Klassischen Tanz gelernt, Koordination und Beweglichkeit trainiert. In der zweiten Hälfte werden wir in Verbindung von Musikalität und künstlerischem Ausdruck an längeren Abfolgen arbeiten und so die Freude an der Bewegung zum Ausdruck bringen.

Kontakt: info@verailonastierli.ch

 

Frühlingskurs für Kinder ab 8 Jahren mit Laura Imperiali und Vera Stierli

6. – 10. April 2020, 10 bis 15 Uhr
Showing im akarStudio: 10. April von 15 bis 15:30 Uhr
Weitere Auftrittsmöglichkeiten:
16. Mai 2020 Tanzfest Bern
6. und 7. Juni 2020 Dampfzentrale Bern

Bist du Nike, Crocs oder Birkenstock?
Gemeinsam, alleine, miteinander oder gegeneinander? Wie verhalten wir uns in der Gruppe? Wie, wenn wir alleine sind? Tänzerisch setzten wir das Thema der Abgrenzung und des Dazugehörens um. Wer gibt Befehle, wer nimmt sie an und wer nicht? Das Verhalten zueinander verändert sich stets im Fluss, denn keine Rolle bleibt hängen.
Inspiriert von Philippe Saires Stück «Les Affluents» suchen wir Bewegungen, die Identitäten schaf- fen. Soli, Duette und Gruppenmomente gehen fliessend ineinander über. Ein Haufen Schuhe wird uns zum Spiel und Tanz animieren. Jeder Schuh bringt eine neue Identität und neue Bewegungen. Die Stimme setzen wir ein für Texte und Geräusche, welche den Tanz und das Geschichteerzählen unterstützten.
Die akar Kinderwerkstatt lancierten Laura Imperiali und Vera Stierli mit der Arbeit «Reacting natural- causes» im 2019. Für 2020 bieten sie eine neue Gelegenheit für Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren, sich vertieft mit einer Thematik auseinanderzusetzen und den Prozess des Rekonstruierens kennen zu lernen. Im fünftägigen Frühlingsworkshop wird einerseits eine vorgegebene Choreografie erlernt, andererseits gibt es auch Raum, individuelle Solo Momente zu kreieren. Das Stück entsteht spielerisch mit Tanz, Text, Stimme und Musik.
«Bist du Nike, Crocs oder Birkenstock?» tritt auch am Tanzfest Bern am 16. Mai 2020 und in der Dampfzentrale Bern am 6. und 7. Juni 2020 auf. Diese Auftritte zusätzlich zum Frühlingsworkshop sind freiwillig.

Anmeldungen bitte an: kurse@akardance.ch oder Online Anmeldung: http://www.akardance.ch

 

 

Workshop – Reconstructing SMACK

Mittels Abstraktion, Repetition und Dekonstruktion transformieren wir ein Musikvideo in ein Tanzstück. Wir befassen uns mit den Fragen: Wie beeinflussen Lyrics unsere Bewegungen? Wie wird unsere Selbstdarstellung und Wahrnehmung von Bildern aktueller Pop-Musikvideos manipuliert? Und wie können wir wiederum diese Bilder umgestalten? Der zweistündige Workshop beinhaltet ein Warm-Up, das Einstudieren von Repertoire und die Erarbeitung einer Gruppenkomposition als eine Einführung zum Stück SMACK. SMACK geht aus Gesprächen über gemeinsame Jugenderinnerungen und Popkultur hervor und setzt sich so mit der Darstellung von Weiblichkeit in der Popkultur heute wie auch damals auseinander.

Ingvild Marstein Olsen, Olivia Edginton und Vera Ilona Stierli studierten gemeinsam Dance Performance am Trinity Laban Conservatoire of Music and Dance in London. Aus einem gemeinsamen Interesse an der Verbindung von Performance und Installation sowie an der Auseinandersetzung mit zeitgenössischem Femininismus entstand in dieser Zeit eine gemeinsame künstlerische Handschrift. Ihr Unterricht ist eine Kombination aus der Release-Technik, Somatischer Arbeit und Elementen der Performance. In ihren Workshops erforschen sie die Idee von Transformation durch Wiederholung und dem Hinzufügen/Reduzieren von darstellerischem Ausdruck. Ihre Workshops fordern die Teilnehmer sowohl auf körperlicher als auch auf kreativer Ebene.

Voraussetzung: Der Workshop ist für Tanzende, die gerne choreografisches Arbeiten mit Film und Musik kennen lernen möchten.